News > Der Turbolader

Auch er war ein Schweizer. Der Erfinder des Turboladers. 1905 erteilte das Reichspatentamt in Berlin dem Schweizer Ingenieur
Alfred Büchi das Patent Nr. 204630 auf dieses Prinzip der Leistungsgewinnung am Verbrennungsmotor. Büchi hatte die Idee, die
vorhandene Abgasenergie für den Antrieb einer Turbine nutzbar zu machen. Die Turbine selbst treibt den Verdichter an, der die
angesaugte Luft vorverdichtet. 1925 erreichte er mit dieser Methode eine Leistungssteigerung von über 40%.
Nach ersten Anwendungen bei grossen Motoren wie z.Bsp. bei Schiffsmotoren, brachte die Schweizer Maschinenfabrik Saurer im
Jahre 1938 den ersten Nutzfahrzeug-Motor mit Abgasaufladung aud den Markt.
Die ersten Personenwagen mit Turbomotoren waren 1962/63 die Modelle Chevy Corvair und Oldsmobile Jetfire.

Heute betrachtet man Aufladung vielschichtiger. Neben höherer Leistung zählen Kraftstoffersparnis und der geringere CO2-Ausstoss
und somit eine geringere Umweltbelastung als weitere wichtige Kriterien, sich für einen Turbomotor zu entscheiden.


Print Drucken
Acrobat PDF

Veröffentlicht
20:33:00 08.01.2012